Startseite | Aktuelles | Tagung "Öffentliche Leistungen und Funktionen aktiver Friedhöfe"

Tagung "Öffentliche Leistungen und Funktionen aktiver Friedhöfe"

Veranstaltung der Deutschen Bundesstiftung Umwelt | | 0 Kommentare |


Am 29. Mai 2017 findet bei der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (BBU) in Osnabrück die Tagung "Öffentliche Leistungen und Funktionen aktiver Friedhöfe" statt.

Die DBU schreibt dazu:

Friedhöfe sind multifunktionale Orte, vor allem in Ballungsräumen sind sie wertvolle und oft die einzigen wohnungsnahen Grünflächen. Im Zuge veränderter Rahmenbedingungen im Friedhofs- und Bestattungswesen müssen in zunehmendem Maße öffentliche Haushaltsmittel für die Sicherung aktiver Friedhöfe im urbanen Raum eingesetzt werden.

Die DBU förderte im Zeitraum von 2013 bis 2016 hierzu eine interdisziplinäre Forschungsarbeit, die nachweist, dass diese öffentlichen Haushaltsmittel sinnvoll angelegt sind, weil die Zukunftssicherung der Friedhöfe von großem öffentlichem Interesse ist. Erstmals kann anhand definierter Bewertungskriterien zu öffentlichen Leistungen und Funktionen von Stadtfriedhöfen eine nachvollziehbare Priorisierung verschiedener aktiver Stadtfriedhöfe erfolgen.

So wird ihre Wertigkeit bezüglich der Erholungs- und Freizeitnutzung, des Denkmalwerts, der stadtklimatischen sowie der ökologischen Funktion und der wirtschaftlichen Bedeutung der Friedhöfe für kleine und mittlere Unternehmen detailliert in einer Bewertungsmatrix erfasst. Ergänzend wurde die Leistung von Friedhöfen bei der Inklusion leistungsgeminderter Menschen als weitere zu definierende Leistung und Funktion erkannt und ihr Wert in diese Matrix aufgenommen.

Im Rahmen der Tagung werden die wesentlichen Forschungsergebnisse präsentiert und somit eine Diskussion zur Bedeutung aktiver Friedhöfe im urbanen Raum angeregt. Darüber hinaus wird ein Pilotprojekt zur weiteren Validierung der Forschungsergebnisse vorgestellt, das ebenfalls fachlich diskutiert werden soll.

Weitere Informationen und das Programm finden Sie auf der  DBU-Webseite.

Beitrag kommentieren