Startseite | Aktuelles | Forschungsprojekt zur Trauer bittet um Unterstützung

Forschungsprojekt zur Trauer bittet um Unterstützung

Gesprächspartner aus dem gesamten deutschsprachigen Raum gesucht | | 0 Kommentare |


Für ein wissenschaftliches Projekt zum Umgang mit Friedhof und Trauer möchten zwei Soziologen an der Universität Passau (mit langjähriger Expertise zur Bestattungskultur) gerne im gesamten deutschsprachigen Raum mit Hinterbliebenen bzw. mit Berufsexperten im Bereich der Trauer in Kontakt treten. Konkret möchten die Forscher insbesondere Menschen erreichen, die Trauerhandlungen durchführen, etwa am Grab.

Interessenten können damit einen wichtigen Beitrag zur Ermittlung des aktuellen gesellschaftlichen Stellenwerts von Trauer leisten. Vollständige Anonymität und Diskretion wird zugesichert. Bitte wenden Sie sich per E-Mail an: friedhofssoziologie@live.de (T. Benkel, M. Meitzler).

Nähere Informationen finden Sie unter:

  www.phil.uni-passau.de/soziologie/benkel/forschungsprojekt

Beitrag kommentieren