Startseite | Aktuelles | Neuer Basistext "Organspende und Verlustverarbeitung"

Neuer Basistext "Organspende und Verlustverarbeitung"

Spezielle Situation stellt Trauernde vor besondere Herausforderungen | | 0 Kommentare |


Nach Unfällen zum Beispiel gelten manche Mensch als hirntot und kommen eventuell als Organ- bzw. Gewebespender in Frage. Dann sind die Angehörigen nicht nur mit dem Tod der nahestehenden Bezugsperson konfrontiert, sondern sollen (mit)entscheiden, ob dem Verstorbenen Organe oder Gewebe entnommen werden. Vielleicht hat sich ein Mensch auch schon zu Lebzeiten für eine Organspende entschieden: Dann sind die Angehörigen mit der Information konfrontiert, dass dieser Wille umgesetzt wird.

Die gesamte Situation stellt eine große Herausforderung dar und verursacht ganz spezielle, zwiespältige Gefühle. In einem Text zum Thema haben sich die Expertinnen des Beirats von www.gute-trauer.de mit den besonderen Umständen auseinandergesetzt.

Den Text finden Sie unter folgendem Link:

 www.gute-trauer.de/inhalt/trauer/trauer_organspende

Beitrag kommentieren