Startseite | Bestatten und Beisetzen | Tipp: Totenmasken bewahren Erinnerung

Totenmasken bewahren Erinnerung

Ein alter Brauch ist wieder im Kommen

Ein bedeutsamer Trend bei der Veränderung unserer Bestattungskultur ist der Trend zur Individualität. Viele Menschen wünschen sich, dass der Verstorbene in seiner besonderen Eigenheit gesehen wird.

Dem Bedürfnis nach Individualität kann die Totenmaske in besonderer Weise begegnen, indem sie den Verstorbenen als einzigartige Person in den Mittelpunkt stellt. Das tut die Maske dadurch, dass Sie den Verstorbenen im Tod durch sein eigenes Bild würdigt. Und zwar für jedermann.

Die Totenmaske würdigt das Leben als Ganzes. Das mit der Geburt begonnen hat und mit dem Tod endet. Die Gesichtszüge werden in einer ästhetischen Form bewahrt.

Das Verfahren am Beispiel der Firma SCHOEN-E-BERG:

Das plastische Porträt eines Verstorbenen wird aus Alabaster, einem speziellen Gips für künstlerische Objekte angefertigt. Dabei gibt es zwei verschiedene Abformtechniken:

Technik A: Moderne Abformung mit Silikon. Hier ist die Form mehrmals ausgießbar. Auch nach Jahren ist es noch möglich, die Totenmaske zu reproduzieren.

Technik B: Traditionelle Abformung mit Gips. Die Form kann nur einmal ausgegossen werden und ist dann unwiederbringlich verloren. Die Ausarbeitung des Positivs erfordert sehr viel Mühe und Zeit. Es entsteht aber ein Original, das den Verstorbenen in seiner Einzigartigkeit würdig repräsentiert. Es ist jederzeit möglich, von diesem Original Duplikate herstellen zu lassen.

Welche der beiden Abformtechniken gewählt wird, hängt nur von der eigenen Einstellung ab. Die Qualität der fertigen Porträts unterscheidet sich nicht. Das durch die verlorene Form erhaltene Original ist mit dem Vorgang der Abnahme der Totenmaske in besonderer Weise verbunden. So kann um die Totenmaske eine Aura der Einzigartigkeit empfunden werden. Dagegen steht die Verfügbarkeit der mehrfach reproduzierbaren Totenmaske. Auch ästhetische Gesichtspunkte können erwogen werden, wenn das Naturmaterial Gips gegen das synthetisch hergestellte Silikon gestellt wird.

Weitere Informationen unter: www.totenmasken.org.

Bewertung: 488 Leser fanden den Artikel hilfreich.
Klicken Sie bitte links auf auf den Button, wenn Ihnen der Artikel hilfreich erscheint.
 
AUFGEPASST/TIPPS