Startseite | Bestatten und Beisetzen | Krematorium | Auswahl des Krematoriums

Auswahl des Krematoriums

Krematorien Online
Sie haben die freie Wahl, welches Krematorium sie nutzen wollen. Durch die Überführung des Leichnams entstehen Kosten, weshalb unter Umständen ein nahe liegendes Krematorium günstiger sein kann. Allerdings berechnen manche Krematorien (besonders größere, aufgrund der Vielzahl an Einäscherungen) sehr günstige Preise, so dass sich die weite Anfahrt lohnen kann. Sie sollten also, falls Ihnen wichtig ist, wo die Einäscherung stattfindet, eine Abwägung treffen, was für Sie entscheidend ist: die Entfernung oder der günstige Preis. Sie können die Wahl des Krematoriums natürlich auch einfach dem Bestatter überlassen.

Mitunter fließen Provisionen vom Krematoriumsbetreiber an den Bestatter. Diese sind nicht einheitlich zu bewerten: Zu kritisieren sind Provisionen, wenn Sie zu Lasten des Kunden gehen, also der Bestatter bewusst ein teureres Krematorium auswählt und die Provision dafür einstreicht, ohne seine Ersparnis an den Kunden weiterzgeben. Als Kunde können Sie aber auch profitieren, wenn dadurch aufgrund der großen Margen die Preise sinken.

Manchmal findet der Transport des Verstorbenen zum Krematorium im Rahmen von Sammeltransporten mit mehreren Särgen in einem Fahrzeug statt, besonders bei sehr günstigen Angeboten. Darauf sollte Sie der Bestatter hinweisen, falls ein solcher Transport vorgesehen ist. Wenn Sie Wert darauf legen, dass der Verstorbene einzeln in einem klassischen Leichenwagen transportiert wird, fragen Sie deshalb sicherheitshalber beim Bestatter noch einmal nach. Berücksichtigen Sie dabei eventuell höhere Kosten. Einige Krematorien bieten selbst den Transport des Verstorbenen an, was häufig preisgünstiger ist, als wenn der Bestatter dies mit eigenem Fahrzeug und Personal vornimmt.

Eine Frage der Kosten ist auch die Beförderung der Urne bzw. Aschekapsel zum Friedhof bzw. zum Bestattungsinstitut. Hier ist der Versand als Paket mit der Post weit verbreitet. Fragen Sie deshalb nach, falls Sie dies ausschließen möchten, und rechnen Sie möglicherweise dann mit höheren Kosten.

Heute gibt es in Deutschland ungefähr 160 Krematorien, wovon fast die Hälfte privat betrieben wird. Treffen Sie Ihre Wahl nach ihren Ansprüchen bezüglich der Überführung des Leichnams (Kosten und Entfernung), den spezifischen Gebühren, den Serviceangeboten im Krematorium und der Empfehlung des Bestatters. Helfen kann Ihnen bei der Auswahl auch das Siegel  "Kontrolliertes Krematorium" des Arbeitskreises Kommunaler Krematorien im Deutschen Städtetag, mit dem bestimmte Qualitätsstandards verbunden sind. Private Krematorien werden hier jedoch nicht berücksichtigt.

In einigen Krematorien können Sie die Trauerfeier in der dortigen krematoriumseigenen Trauerhalle abhalten. Eventuell ist es auch möglich, bei der Einäscherung anwesend zu sein und dabei zuzusehen, wie der Sarg in den Ofen gefahren wird.

Eine Übersicht von Aeternitas können Sie unter dem folgenden Link  Krematorien in Deutschland sehen. Dort sind alle deutschen Krematorien mit ihren Kontaktdaten verzeichnet.

Es besteht keine Verpflichtung, eine Einäscherung in Deutschland vornehmen zu lassen. Sie können sich - zum Beispiel aus Kostengründen - für ein Krematorium im Ausland entscheiden, wenn der Verstorbene nichts anderes verfügt hat und Sie als Angehörige es so wünschen.

Bewertung: 530 Leser fanden den Artikel hilfreich.
Klicken Sie bitte links auf auf den Button, wenn Ihnen der Artikel hilfreich erscheint.
 
MEHR
 
AUFGEPASST/TIPPS