Startseite | Wissenschaft/Forschung | Entwurf zum Hauptfriedhof Erfurt, Grabfeld 45 im Kontext aktueller Tendenzen und Entwicklungen von Friedhofsplanung und -gestaltung

Entwurf zum Hauptfriedhof Erfurt, Grabfeld 45 im Kontext aktueller Tendenzen und Entwicklungen von Friedhofsplanung und -gestaltung

Kurzbeschreibung: 

Der Friedhof ist vorrangig der Bestattungsort der geliebten und verstorbenen Mitmenschen und ermöglicht den Hinterbliebenen ihre Trauer auszuleben. Er wird oft als Ort der Ruhe, des Erinnerns und Erholung angesehen. Doch, stellt sich heute die Frage, sind die vorhandenen Friedhöfe immer noch diese Orte der Trauer und Ruhe und welche Gestaltung ist notwendig, um eine angemessene und würdevolle Bestattung zu gewährleisten? In der jetzigen Zeit ist das Friedhofs- und Bestattungswesen einem ständigen Wandel und neuen Entwicklungen in der Planung und Gestaltung unterlegen. Eine Vielzahl von neuen Grabarten und Bestattungsformen sowie die gesellschaftlichen und kulturellen Entwicklungen beeinflussen das Erscheinungsbild der Friedhöfe enorm. Die Alterung der Bevölkerung wird die Sterbezahlen in den kommenden Jahren ansteigen lassen und die Friedhöfe vor neue Aufgaben, insbesondere in der Gestaltung, stellen. Bevorzugt sind platzsparende Bestattungsarten oder gruppeneigene Bestattungsfelder. Wie wird also der zukünftige Friedhof aussehen? Diese Frage trifft auch auf den Hauptfriedhof Erfurt zu. Der 100 Jahre alte Friedhof zeichnet sich durch einen sehr dichten Gehölzbestand und eine große Anzahl von Grabfeldern aus. Inwiefern beeinflussen die aktuellen Tendenzen und Entwicklungen den Hauptfriedhof sowie seine Grabfeldplanungen? Vor diesem Hintergrund soll die vorliegende Arbeit Lösungen und Vorschläge für die Gestaltung aufzeigen und als Leitfaden für die zukünftige Entwicklung des Hauptfriedhofes Erfurt dienen.

Das Ziel dieser Arbeit ist ein Gesamtkonzept für den Hauptfriedhof Erfurt sowie einen Entwurf für das Grabfeld 45 zu erstellen, der die aktuellen Tendenzen und Entwicklungen in der Friedhofsplanung und -gestaltung aufnimmt und berücksichtigt. Bei dem Konzept ist es wichtig, die Primärfunktion des Bestattens vordergründig beizubehalten und mit Sekundärfunktionen zu ergänzen. Das Erarbeiten der Grundlagen im Friedhofs- und Bestattungswesen, der Tendenzen in der Friedhofsplanung und -gestaltung sowie die historische und heutige Betrachtung des Hauptfriedhofes sind dafür unbedingt notwendig. Es werden zwei unterschiedliche Vorentwürfe für das Grabfeld 45 entstehen, wovon einer für den Hauptentwurf ausgewählt und intensiver bearbeitet wird. Dazu wird ein Bepflanzungskonzept für das ganze Grabfeld sowie eine Grabbepflanzung entwickelt. Schlussendlich soll die Arbeit ein Leitfaden für die zukünftige Entwicklung des Hauptfriedhofes Erfurt darstellen. Quelle: Aus der Arbeit, "Einleitung" und "Zielsetzung"

Autorin:  Anja Ziegler

Art der Arbeit: Freie wissenschaftliche Arbeit zur Erlangung des akademischen Grades "Master of Engeneering (M. Eng.)" in der Studienfachrichtung Landschaftsarchitektur der Fachhochschule Erfurt.

Erscheinungsdatum: August 2016
Erscheinungsort: Erfurt
Wissenschaftliche Betreuer: 
Prof. Dr. Gerlinde Krause
Prof. Dr. Wolfgang Borchardt

Download der kompletten Arbeit: Textteil (9,5 Mb) | Anhang (13 Mb)