Startseite | Grabgestaltung | Grabbepflanzung | Pflanzenauswahl | Staudenpakete - so funktioniert's | Staudenpakete - so funktioniert's (2) | Staudenpakete - so funktioniert's (3)

Staudenpakete - so funktioniert's (3)

Abräumen der alten Grabbepflanzung

Die bestehende Grabbepflanzung ist seit Jahren nicht gepflegt worden und hat die Grabfläche überwuchert. Um wieder etwas Blühendes auf dem Grab stehen zu haben, hat sich Michael Nolden für eine Neubepflanzung mit dem "Japan"-Staudenpaket entschlossen. Die vorhandenen Pflanzen sollen bis auf die kleinen Buchshecken und den hohen Lebensbaum rechts vom Grabmal abgeräumt werden.

Die Buchshecke wird um die Hälfte zurückgeschnitten und das Unkraut auf der Grabfläche entfernt. Das Gehölz will Michael Nolden in seinem Garten wieder einpflanzen. Er schneidet den Busch zunächst zurück und gräbt ihn abschließend aus. Für das Efeu auf der Grabfläche hat er ebenfalls in seinem Garten Verwendung. Nur am Kopfrand des Grabes lässt er einige Efeuranken stehen, damit sie den Grabmalsockel verbergen. Die neuen Staudenpflanzen sind dafür noch zu klein. Die im "Japan"-Staudenpaket enthaltene Lenzrose stand bereits auf dem Grab. Michael Nolden gräbt die Pflanzen vorsichtig aus, um sie später bei der Neubepflanzung nach Anleitung des Pflanzplanes wieder zu integrieren.

WEITER >>








Bewertung: 388 Leser fanden den Artikel hilfreich.
Klicken Sie bitte links auf auf den Button, wenn Ihnen der Artikel hilfreich erscheint.
 
MEHR