Startseite | Meinungsforschung | Trauerfall-Vorsorge 2005

Trauerfall-Vorsorge 2005

Aeternitas/infratest-Umfrage  | 11.04.2005 |

Vor einem Jahr befragte Aeternitas über das Meinungsforschungsinstitut EMNID die Bevölkerung zum Thema "Bestattung - Gestaltung, Vorsorge und Kosten". Das gesetzliche Sterbegeld der Krankenkassen war zu diesem Zeitpunkt seit drei Monaten komplett gestrichen. Die Medien berichteten im Verlauf des Jahres intensiv über die hohen Bestattungskosten von durchschnittlich 5.000 Euro pro Trauerfall und die möglichen Auswirkungen auf die Bestattungs- und Trauerkultur.

Auch die Stiftung Warentest gab in ihrem Novemberheft eine Übersicht über die Kosten- und Vorsorgemöglichkeiten für die Beerdigung. Sie verwies dabei auf die üblichen Kostenspannen von Bestattungsleistungen, die Aeternitas zusammengestellt hat und auf den Bestattungskostenrechner der Verbraucherinitiative für Bestattungskultur. Nach einem Jahr hat Aeternitas nun erneut die Bevölkerung befragt, um eventuelle Veränderungen der Vorsorgehaltung aufzudecken.

Die Ergebnisse sehen Sie in der unten stehenden PDF-Datei

Bewertung: 415 Leser fanden den Artikel hilfreich.
Klicken Sie bitte links auf auf den Button, wenn Ihnen der Artikel hilfreich erscheint.


Dateien zu diesem Artikel zum Download:
  Trauerfall-Vorsorge April 2005 ( 56 Kb )