Startseite | Presse | Presse-Meldungen-Archiv | Archiv 2009-2006 | Pressetext zum Thema "Vorsorge Trauerfall"

Pressetext zum Thema "Vorsorge Trauerfall"

Mein Wille geschehe | 18.10.2006 |

Am Ende des Lebens steht der würdige Abschied. Die Trauerfeier und die Beisetzung im Grab sind die zentralen Elemente. Gemeinsam mit dem Bestatter, Friedhofsgärtner und Pfarrer finden Angehörige die passende Gestaltung für das letzte Geleit. Bei der Friedhofsverwaltung wählen sie die Ruhestätte aus. Die Dienstleister beraten über Alternativen und bieten auch Vorsorgverträge an. Es ist sinnvoll, sich rechtzeitig über Preise und Leistungen im Trauerfall zu informieren. Die Kosten sind in den letzten Jahren gestiegen. Im Durchschnitt kostet eine Bestattung heute 4.000 Euro. Der Staat hat seine Sterbegeldzahlungen eingestellt. Private Vorsorge ist notwendig.

Heute kann jeder aus der Vielfalt der modernen und klassischen Bestattungs¬möglich¬keiten die für ihn richtige Form finden, ob Erdgrab, Baumbestattung, Asche verstreuen oder Gemeinschaftsgrab. Es ist sinnvoll, diese Wünsche den Angehörigen frühzeitig mitzuteilen. Das macht die Gestaltung des Abschied für beide Seiten leichter. Eine Möglichkeit ist, einen konkreten Vorsorgevertrag mit einem Bestatter oder Friedhofsgärtner abzuschließen. Doch nicht jeder möchte sich an ein bestimmtes Unternehmen binden. Eine Alternative ist die Formulierung von Willenserklärungen und die Benennung einer Person, die sich einmal um die Beerdigung kümmern soll.

Aeternitas e.V. die Verbraucherinitiative Bestattungskultur bietet zwei Ratgeber an, die bei der Formulierung von Willenserklärungen helfen. Der "Leitfaden für den Trauerfall" spricht alle Entscheidungen im Trauerfall vom Sterben bis zur Grabgestaltung an. Mit Ankreuzen und Ausfüllen ist der eigene Wille für die Angehörigen schnell festgehalten. Eine integrierte Checkliste für den Trauerfall unterstützt diese auch bei der Organisation der Beerdigung.
Der Ratgeber "Private Bestattungsvorsorge" besteht aus zwei Bänden. Teil 1 erläutert umfassend die Aspekte eines Trauerfalls, beschreibt Grabarten und gibt einen Überblick über Preise sowie die Rechtslage in Deutschland. Auch Testament und Patientenverfügung werden erläutert. Teil 2 ergänzt den Text um Formulare. Damit hält der Verfügende seine Bestattungswünsche detailliert schriftlich fest und benennt konkret eine Person mit der Ausführung der Bestattung. Das ist eine sinnvolle private Bestattungsvorsorge.

Leitfaden für den Trauerfall, 8,50 Euro, zzgl.1,45 Euro Porto Ratgeber Private Bestattungsvorsorge 2 Bände á 7 Euro, zzgl.1,45 Euro Porto

Aeternitas e.V., Dollendorfer Str. 72, 53639 Königswinter, www.aeternitas.de, Telefon 02244-92537