Startseite | Presse | Presse-Meldungen-Archiv | Archiv 2009-2006 | Bestatterbranche in der Kritik der Medien

Bestatterbranche in der Kritik der Medien

Hilfe für die Verbraucher von Aeternitas e.V. | 16.10.2007 |

Pressemitteilung

Königswinter, 16.10.2007

Bestatterbranche in der Kritik der Medien

Aeternitas: Verbraucher brauchen kritisches Bewusstsein und Beratung

In den letzten Wochen ist die Bestatterbranche verstärkt in die Schlagzeilen geraten. Bücher wie "Die Bestattungs-Mafia" oder "Todsichere Geschäfte" berichten von skrupelloser Kundenabzocke und pietätlosen, geradezu verbrecherischen Praktiken in der Bestatterbranche. Man kann den Eindruck gewinnen, nicht nur einige schwarze Schafe tummelten sich auf dem Bestattermarkt, sondern die Ehrlichen seien in der Minderheit. Die Frage ist: wie kann der Verbraucher sich orientieren?

Bei aller berechtigten Kritik an den zum Teil skandalösen Praktiken mancher Bestatter bleibt der Verbraucher mit seiner Verunsicherung alleine. Zu kurz kommt in der Berichterstattung die Frage, was die Verbraucher selbst tun können, um die schwarzen Schafe der Branche zu meiden und einen guten Bestatter zu finden. Aeternitas e.V., die Verbraucherinitiative Bestattungskultur, nimmt den Verbrauchern die Angst, über den Tisch gezogen zu werden, und gibt hilfreiche Tipps, wie sie einen guten Bestatter erkennen können.

Eine klare Vorstellung erleichtert das Gespräch mit dem Bestatter. Hermann Weber, Vorsitzender von Aeternitas: "Hilfreich ist es, die eigenen Wünsche im Vorfeld zu formulieren. Das ist der erste Schritt zu einer selbst bestimmten Trauerfeier". Weil man als Hinterbliebener in der psychischen Extremsituation der Trauer leicht den klaren und sachlichen Blick verliert, sollte man sich beim Gespräch mit dem Bestatter von einer weniger stark belasteten Person, zum Beispiel einem guten Freund, begleiten lassen.

Ein qualifizierter Bestatter muss auf jeden Fall übersichtliche, transparente Preislisten vorliegen haben und bereit sein, einen verständlichen Kostenvoranschlag zu machen. Das schafft bei möglicherweise auftretenden Problemen mit der Rechnung eine sichere Basis für deren Aufklärung. Empfehlenswert ist es, verschiedene Betriebe aufzusuchen. Die Leistungs- und Preisdifferenzen zwischen Bestattern am gleichen Ort sind manchmal erstaunlich groß.

Wichtig ist auch die persönliche Komponente: Fühlt der Kunde sich beim Bestatter gut aufgehoben und gut beraten? Hat er das Gefühl, dass nach den eigenen Wünschen gefragt wird, dass der Verstorbene als Persönlichkeit im Mittelpunkt steht und dass der Bestatter nicht einfach nur sein "Standardpaket" verkaufen will? Schließlich muss der Kunde im Nachhinein zufrieden sein und den Abschied als gelungen betrachten.

Eine Auswahl an qualifizierten Bestattern, die qualitativ hochwertige Dienstleistungen anbieten, präsentiert zum Beispiel das von Aeternitas initiierte bundesweite "Netzwerk Qualifizierter Bestatter". Im Internet unter www.gute-bestatter.de kann der Verbraucher bequem und kostenfrei nach einem Betrieb in seiner Nähe suchen.


Dateien zu diesem Artikel zum Download:
  Pressemitteilung als PDF-Datei ( 15 Kb )
  Pressemitteilung als Word-Dokument ( 81 Kb )