Startseite | Presse | Presse-Meldungen-Archiv | Archiv 2009-2006 | Kosten für Sozialbestattungen in Sachsen explodieren

Kosten für Sozialbestattungen in Sachsen explodieren

Anstieg zwischen 2005 und 2008 um fast 40 Prozent | 06.10.2009 |

Zwischen 2005 und 2008 sind in Sachsen die Kosten der Landkreise und Kreisfreien Städte für Bestattungen um fast 40 Prozent gestiegen. Für 2009 sehen die Planungen einen weiteren Anstieg um über 20 Prozent vor – von insgesamt 2,5 auf 3,1 Millionen Euro für ganz Sachsen. Aeternitas e. V., die Verbraucherinitiative Bestattungskultur, warnt, der Kostendruck könnte an die Hinterbliebenen weitergegeben werden.

Königswinter, 06.10.2009 – Immer häufiger müssen in Sachsen die Bestattungskosten von den Sozial- oder Ordnungsämtern übernommen werden, weil Hinterbliebene die Bestattungskosten nicht aufbringen können. In anderen Fällen verfügen Verstorbene über kein Vermögen und hinterlassen auch keine Angehörigen. Gründe dafür sind die zunehmende Zahl von Hartz-IV- Empfängern und geringe bzw. fehlende Einkommen und Vermögen.

Im Jahr 2008 mussten Sachsens Kreisfreie Städte Dresden, Chemnitz und Leipzig 23, 41 bzw. 71 Prozent mehr für Bestattungskosten aufwenden als noch 2005. Im Landkreis Bautzen verdoppelte sich im gleichen Zeitraum die Summe, im Landkreis Meißen verdreifachte sie sich sogar. Außer den Landkreisen Görlitz, Nordsachsen und Dresden prognostizieren alle Landkreise und Kreisfreien Städte in Sachsen für dieses Jahr einen weiteren Kostenanstieg. Spitzenreiter ist der Vogtlandkreis, der mit einer Verdreifachung rechnet.

Der wachsende Bedarf erzeugt einen Kostendruck auf die öffentlichen Haushalte. Aeternitas fordert, trotz der steigenden Zahl an Fällen Einsparungen zu vermeiden, um die Würde der Verstorbenen und die Interessen der Hinterbliebenen zu wahren. "Hinterbliebene haben ein Anrecht auf ein nichtanonymes Grab", bekräftigt der Aeternitas-Vorsitzende Hermann Weber und fordert bundesweit einheitliche Mindeststandards für Sozialbestattungen. Zudem müssten Anträge auf Übernahme der Bestattungskosten im Sinne aller Beteiligten von den zuständigen Behörden möglichst rasch bearbeitet werden.

Die Tabelle (siehe Downloads) zeigt die Kostensituation in allen Landkreisen und Kreisfreien Städten Sachsens (Quelle: Antwort des Sächsischen Sozialministeriums auf eine Kleine Anfrage im Landtag im Jahr 2009).


Dateien zu diesem Artikel zum Download:
  Bild Sozialbestattung ( 1.29 Mb )
  Pressemitteilung als Worddokument ( 77 Kb )
  Pressemitteilung als PDF ( 20 Kb )
  Tabelle Kostenübersicht als PDF ( 17 Kb )