Startseite | Presse | Presse-Meldungen-Archiv | Archiv 2010 | Newsletter liefert das Neueste aus der Trauerforschung

Newsletter liefert das Neueste aus der Trauerforschung

Das Projekt "Trauerforschung im Fokus" ist gestartet | 05.08.2010 |

Das Projekt "Trauerforschung im Fokus" bietet ab August 2010 einen kostenlosen Newsletter an. Im Mittelpunkt stehen aktuelle Themen und Erkenntnisse der internationalen Trauerforschung. Ziel ist der Transfer wissenschaftlicher Erkenntnisse in die alltägliche Praxis.

Königswinter, 05.08.2010 - Forschungsergebnisse und wissenschaftliche Publikationen der internationalen Trauerforschung sind oft nur schwer zugänglich und aufwendig zu beschaffen. Doch bei Trauerbegleitern wächst der Bedarf. Zusammen mit Trauerbegleitern und -forschern greift Aeternitas diese Situation im Projekt "Trauerforschung im Fokus" auf. Ab August 2010 erscheint dreimal pro Jahr ein kostenloser Newsletter mit aktuellen Themen und Erkenntnissen der internationalen Trauerforschung für die Praxis. Fachkräfte und interessierte Personen können den Newsletter auf der Internetseite www.trauerforschung.de abonnieren.

Die Initiatoren des Projekts möchten die Kluft zwischen Theorie und Praxis verkleinern und die Weiterentwicklung und Verbesserung der Beratungsleistung für trauernde Menschen in Deutschland vorantreiben. Rückmeldungen aus der Praxis an die Wissenschaft können wiederum die nationale Trauerforschung weiter anregen.


Zahl der Anschläge (inklusive Leerzeichen): 1.293

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Alexander Helbach
Aeternitas e.V. – Verbraucherinitiative Bestattungskultur
Dollendorfer Straße 72, 53639 Königswinter
Telefon: 0 22 44 / 92 53 85, Fax: 0 22 44 / 92 53 88
E-Mail: alexander.helbach@aeternitas.de


Dateien zu diesem Artikel zum Download:
  Logo ( 9 Kb )
  Pressemitteilung als Word-Dokument ( 47 Kb )
  Pressemitteilung als PDF ( 15 Kb )