Startseite | Rat und Tat - aus der Beratung | Themen | Grabmale können gegen Schäden versichert werden

Grabmale können gegen Schäden versichert werden

Für Schäden durch Diebstahl, Vandalismus oder Unwetter haftet der Friedhofsbetreiber in der Regel nicht. Für solche Fälle werden sogenannte „Ruhestättenschutzbriefe“ angeboten. Der Nutzen solcher Versicherungen ist jedoch fraglich, da bewegliche Teile oder Schäden durch Erdabsackungen oder Schimmel nicht versichert sind und die Wahrscheinlichkeit eines Schadens nicht allzu hoch ist.

Bewertung: 546 Leser fanden den Artikel hilfreich.
Klicken Sie bitte links auf auf den Button, wenn Ihnen der Artikel hilfreich erscheint.