Startseite | Rat und Tat - aus der Beratung | Themen | Nicht nur Verwandte können als Totensorgeberechtigte eingesetzt werden

Nicht nur Verwandte können als Totensorgeberechtigte eingesetzt werden

Als Totensorgeberechtigten kann man zu Lebzeiten - zum Beispiel im Rahmen einer Bestattungsverfügung - eine Person benennen, die später das Totensorgerecht ausübt und über Art und Ort der Bestattung bestimmt bzw. die Wünsche des Verstorbenen umsetzt. Benannt werden können nicht nur Verwandte, sondern ebenso alle anderen Personen. Hat der Verstorbenen niemanden bestimmt, sind die nächsten Angehörigen in einer bestimmten Reihenfolge zur Totensorge berechtigt

Bewertung: 394 Leser fanden den Artikel hilfreich.
Klicken Sie bitte links auf auf den Button, wenn Ihnen der Artikel hilfreich erscheint.