Startseite | Rat und Tat - aus der Beratung | Themen | Erben müssen üblicherweise die Kosten für die Grabpflege nicht übernehmen

Erben müssen üblicherweise die Kosten für die Grabpflege nicht übernehmen

Die Erben müssen die Bestattungskosten eines Verstorbenen übernehmen und stehen für alle Nachlassverbindlichkeiten ein. Unter beide Punkte fallen nach bisheriger, durchaus diskussionswürdiger Rechtsprechung jedoch nicht die Kosten für die Grabpflege. Anders stellt sich die Situation dar, wenn zum Beispiel in einem Testament das Erbe mit einer Verpflichtung zur Grabpflege verknüpft wurde.

Bewertung: 299 Leser fanden den Artikel hilfreich.
Klicken Sie bitte links auf auf den Button, wenn Ihnen der Artikel hilfreich erscheint.