Startseite | Rat und Tat - aus der Beratung | Themen | Grabnutzungsrecht wird nicht automatisch vererbt

Grabnutzungsrecht wird nicht automatisch vererbt

Ein Grabnutzungsrecht zählt nicht automatisch zum Nachlass eines Verstorbenen. Auch wenn in vielen Friedhofssatzungen Angehörige in einer bestimmten Reihenfolge benannt werden, auf die das Nutzungsrecht beim Tod des bisherigen Inhabers bedingungslos übergehen soll, ist dies rechtlich nicht haltbar. Voraussetzung ist die erteilte Zustimmung desjenigen, auf den das Nutzungsrecht übergehen soll.

Bewertung: 97 Leser fanden den Artikel hilfreich.
Klicken Sie bitte links auf auf den Button, wenn Ihnen der Artikel hilfreich erscheint.