Startseite | Rat und Tat - aus der Beratung

Rat und Tat - aus der Beratung


In dieser Rubrik finden Sie Beispielfälle aus unserer Beratung. Jeder einzelne Fall, der an uns herangetragen wird, ist anders, aber vieles wiederholt sich. Die hier geschilderten Fälle stehen für die typischen Probleme, die bei Bestattungen entstehen können. Die Namen der Betroffenen werden natürlich nicht genannt.

Wenn Sie selbst Hilfe benötigen, rufen Sie uns einfach an unter 0 22 44 / 92 53 7 oder schreiben Sie eine E-Mail an  info@aeternitas.de. Ein Tipp vorab: Wenden Sie sich bei Problemen frühzeitig an Aeternitas. Je eher, desto größer sind die Erfolgsaussichten!

Stärken auch Sie Aeternitas, die Stimme der Verbraucher, indem Sie  Mitglied werden.

Um mehr zu den einzelnen Fällen zu erfahren, klicken Sie einfach auf den jeweiligen Link:

 Ausweise sind kein persönliches Eigentum

 Urnen werden per Post verschickt

 Bestattungskosten von der Steuer absetzen

 Unterstützung durch das Sozialamt bei den Bestattungskosten für den verstorbenen Ehemann

 Kränze und Sträuße auf einem anonymen Grabfeld

 Sterbegeld im Todesfall - Unterlagen bereit halten

 Bei Sozialbestattung keine Vorauszahlung beim Bestatter

 Leichenschauschein nicht sofort in bar bezahlen

 Grabstein bzw. ein Holzkreuz selbst anfertigen

 Die Bestattungswünsche nicht im Testament festlegen

 Bei der Einäscherung die eigene Kleidung tragen

 Grababdeckungen müssen meist erlaubt werden

 Die Trauerrede selbst halten

 Gegen überhöhte Friedhofsgebühren wehren

 Totgeborene Kinder dürfen bestattet werden

Weiter:  [1] [2] [3] [4] [5]