Startseite | Bestattungsrecht Aktuelle Meldungen | Steuern sparen durch Bestattungskosten

Steuern sparen durch Bestattungskosten

Wie können Beerdigungskosten steuerlich berücksichtigt werden?  | | 0 Kommentare |

Steuern sparen durch Bestattungskosten
Für Erbfallkosten (hierzu gehören auch die Bestattungskosten) kann ein Pauschbetrag vom Wert der Erbschaft abgezogen werden, ohne dass es weiterer Nachweise bedarf.

Beerdigungskosten können nämlich bis zu einem Wert von 10.300,- Euro bei der Bemessung der Erbschaftssteuer nach § 10 Abs.5 Nr.3 S.2 ErbStG berücksichtigt werden. Belege müssen dafür nicht vorgelegt werden.

Nur bei einem höheren Betrag lohnt sich die Vorlage von Einzelnachweisen, also Rechnungen. Tragen mehrere Erben die angefallenen Aufwendungen gemeinsam, wird die Pauschale nach dem jeweiligen Erbanteil unter den Erben aufgeteilt.

Reicht die Erbschaft nicht aus, um entstandene Erbfallkosten auszugleichen, können außergewöhnliche Belastungen von den Angehörigen beim Finanzamt geltend gemacht werden, welche dann die eigene Steuerlast mindern können. Für Bestattungen ab dem Jahr 2003 gilt dabei eine neue Obergrenze von 7.500,- Euro. Hierbei müssen aber dann die tatsächlichen Kosten durch Belege nachgewiesen werden; ein Pauschbetrag existiert hierbei nicht.

Zu den Kosten für eine angemessene Beerdigung gehören insbesondere die Aufwendungen für die Bestattung, z.B. für:

  • Die Bestattung des Erblassers, Sarg, Blumen, Kranz, Trauerkarten, Anzeigen, Friedhofsgebühren, Kosten des Beerdigungsinstitutes.

  • Ein angemessenes Grabdenkmal.

  • Für die übliche Grabpflege mit ihrem Kapitalwert für eine unbestimmte Dauer.

  • Kosten, die dem Erwerber unmittelbar im Zusammenhang mit der Abwicklung, Regelung oder Verteilung des Nachlasses oder mit der Erlangung des Erwerbs entstehen.

Achtung: Ausgaben für die Trauerbekleidung und für die Bewirtung von Trauergästen sind keine außergewöhnlichen Belastungen. Reisekosten für die Teilnahme an der Beerdigung eines nahen Angehörigen sind ebenfalls nicht abzugsfähig.

Beitrag kommentieren