Startseite | Bestattungsrecht Aktuelle Meldungen | Baden-Württemberg schafft Sargpflicht für Muslime ab

Baden-Württemberg schafft Sargpflicht für Muslime ab

Auch Mindestfrist von 48 Stunden entfällt | | 0 Kommentare |

Baden-Württemberg schafft Sargpflicht für Muslime ab
Einstimmig hat der baden-württembergische Landtag diese Woche verschiedene Änderungen des Bestattungsgesetzes beschlossen. Um Muslimen und Juden die Ausübung ihrer Rituale zu erleichtern, wurden die Sargpflicht und die Mindesfrist für Bestattungen abgeschafft.

Bisher war es in Baden-Württemberg (wie in vielen anderen Bundesländern auch) verboten, Verstorbene ohne Sarg im Leichentuch beizusetzen. Dieser Ritus, der von vielen islamischen Theologen verlangt wird und dem Bestattungsritus vieler gläubiger Muslime entspricht, wird nun erlaubt.

Auch werden in Zukunft Ausnahmen von der geltenden Mindestfrist von 48 Stunden möglich, die in allen anderen Bundesländern noch vorgeschrieben ist. Bisher durfte kein Verstorbener vor Ablauf von 48 Stunden bestattet werden. Aus religiösen Gründen kann dann auch schon am Tag nach dem Tod die Bestattung stattfinden.

Beitrag kommentieren