Startseite | Aktuelles Aktuelles-Archiv Archiv 2006 | Verein Xertifix kämpft gegen Grabmale aus Kinderhand

Verein Xertifix kämpft gegen Grabmale aus Kinderhand

Einführung des Xertifix-Siegels | | 0 Kommentare |

In Indien entstehen viele Grabmale aus Kinderhand. Unter gesundheitsschädlichen Arbeitsbedingungen klopfen sie Steine in den heißen und staubigen Steinbrüchen. Oftmals ohne einen Pfennig Lohn, denn sie arbeiten Schulden ab, die ihre Eltern gemacht haben.

Der Verein Xertifix will diese Zustände ändern und deutsche Steinmetze dazu anhalten, nur garantiert ohne Kinderarbeit hergestellte Grabmale aus Indien zu importieren. Diese Betriebe erhalten dann das Xertifix Siegel. Seit 17. März 2006 ist der Verein Xertifix offiziell beim Amtsgericht Freiberg eingetragen.
Informationen gibt es unter www.xertifix.de

Beitrag kommentieren