Startseite | Aktuelles Aktuelles-Archiv Archiv 2007 | Betriebe des Grabmal-Portals stiften Kindergrabmal für Dinslaken

Betriebe des Grabmal-Portals stiften Kindergrabmal für Dinslaken

Aktion anlässlich der Eröffnung des Kindergrabmal-Portals im Internet | | 0 Kommentare |


Zum Start des neuen Kindergrabmal-Portals am 9. Dezember 2007, gleichzeitig der "Weltgedenktag aller verstorbenen Kinder", stiften die Betriebe des Grabmal-Portals dem Parkfriedhof in Dinslaken ein Grabmal für eine Gemeinschaftsgrabstätte für Föten und Todgeburten. In einem von der Interessengemeinschaft Grabmal-Portal ausgeschriebenen Wettbewerb konnte sich Dinslaken gegen die übrigen Bewerber durchsetzen.

Mit der Stiftung des Grabmals kommt die Anerkennung für das Engagement der zahlreichen Personen, privaten Gruppen und Vereine, Institutionen, Berufsgruppen und Kirchen in Dinslaken zum Ausdruck. Die bisherigen Leistungen werden gewürdigt und alle Beteiligten ermutigt, die beispielhafte Zusammenarbeit im Sinne der trauernden Eltern fortzusetzen.

Krankenhäuser, Bestatter, Stadt, Lebenshilfe, Kirchen und Selbsthilfegruppen weihten bereits 2005 ein Gemeinschaftsgrabmal für ein Kindergräberfeld ein. Dieses Kindergräberfeld wird demnächst belegt sein und kann nicht mehr erweitert werden. Auf dem Parkfriedhof wird deshalb ein neues Kindergräberfeld eingerichtet, auf dem schon ab Januar 2008 die ersten Sammelbestattungen stattfinden können.

Offen blieb bisher die Frage der Gestaltung. Aufgrund des finanziellen Kraftaktes vor zwei Jahren und allgemeiner Geldknappheit schien es nicht möglich, auf dem neuen Grabfeld einen zentralen Gedenkstein zu errichten. Deshalb kam die Ausschreibung des Wettbewerbs durch die Betriebe des Grabmal-Portals für Dinslaken zur rechten Zeit.

Den gemeinsamen Internetauftritt der Interessengemeinschaft Grabmal-Portal finden Sie im Internet weiterhin unter www.grabmal-portal.de, das neue Kindergrabmal-Portal ab dem 9. Dezember unter www.kindergrabmal-portal.de.

Beitrag kommentieren