Startseite | Aktuelles Aktuelles-Archiv Archiv 2009 | Verwaltungsgericht verbietet Urnenbestattung im eigenen Garten

Verwaltungsgericht verbietet Urnenbestattung im eigenen Garten

Richter verweist auf den Friedhofszwang im Bestattungsgesetz | | 0 Kommentare |

Ein 75-jähriger Saarburger (Rheinland-Pfalz) darf nach einem Urteil des Trierer Verwaltungsgerichts seine Urne nicht im eigenen Garten beisetzen. Der Mann klagte vor dem Verwaltungsgericht, nachdem die Kreisverwaltung Trier-Saarburg ihm keine Genehmigung für die Bestattung der Urne im eigenen Garten erteilt hatte.

Der vorsitzende Richter schloss sich mit dem Verweis auf das rheinland-pfälzische Bestattungsgesetz der Sicht der Kreisverwaltung an. Ausnahmen von der Regel des Friedhofszwangs seien laut Gesetz nur zulässig, wenn "ein berechtigtes Interesse besteht" und "schutzwürdige Belange Dritter nicht beeinträchtigt werden". Der bloße Wunsch, im eigenen Garten bestattet zu werden, reiche für eine Genehmigung nicht aus.

Beitrag kommentieren