Startseite | Aktuelles Aktuelles-Archiv Archiv 2016 | Ein letzter Gruß - Die neue Vielfalt der Bestattungs- und Trauerkultur

Ein letzter Gruß - Die neue Vielfalt der Bestattungs- und Trauerkultur

Neues Buch von Reiner Sörries | | 1 Kommentar |


Die Bestattungskultur in Deutschland hat sich in den letzten zwanzig Jahren radikal verändert. Neben der traditionellen Beisetzung auf dem Friedhof haben sich Baum- und Seebestattungen ebenso weiter etabliert wie weitere Varianten außerhalb von Friedhöfen, die nur im Ausland möglich sind. Auch auf den Friedhöfen selbst werden immer mehr verschiedene Beisetzungsmöglichkeiten wie Kolumbarien oder Gemeinschaftsgräber angeboten. Und der Trend zum kreativen Umgang mit Trauer, Sterben und Tod hält an. Immer mehr Menschen suchen entsprechend persönlicher Merkmale wie zum Beispiel Alter, Geschlecht, Rasse, Herkunft, Religion, Weltanschauung und sexueller Orientierung neue Möglichkeiten, ihren "letzten Weg" aktiv mitzugestalten.

Reiner Sörries zeigt, welches Potenzial eine plurale Gesellschaft auch in Hinblick auf den "letzten Weg" entfalten kann und dass ein Comeback der traditionellen kirchlichen Bestattung durchaus möglich ist. Vorurteilsfrei beschreibt der ehemalige Leiter des Kasseler Sepulkralmuseums und der Arbeitsgemeinschaft Friedhof und Denkmal, wie sich die die Veränderungen in der Bestattungs- und Trauerkultur in andere gesellschaftliche "Megatrends" einfügen.

Das Buch bietet einen verständlich geschriebenen, spannenden Einblick in die Veränderungen der Bestattungskultur und erklärt anschaulich die Entwicklungen der letzten zwei Jahrzehnte und deren Ursachen. Sörries diagnostiziert keine "Regellosigkeit", sondern spricht von einer "geregelten, allerdings differenzierten Vielfalt". Veränderungen beschreibt er als "Chance für eine zeitgemäße und menschliche Trauerkultur" und widerspricht damit denjenigen, "die Abweichungen von der (bisher) geltenden Norm und Veränderungen als Verfall interpretieren".

Reiner Sörries:
Ein letzter Gruß
Die neue Vielfalt der Bestattungs- und Trauerkultur
Verlag Butzon & Bercker
Preis: 17,95 Euro
Erschienen: Februar 2016
ISBN: 978-3766622327
192 Seiten

Beitrag kommentieren