Startseite | Aktuelles Aktuelles-Archiv Archiv 2016 | "Stirbt der Friedhof?"

"Stirbt der Friedhof?"

Über das Dahinsiechen traditioneller Begräbniskultur | | 0 Kommentare |

Reiner Sörries, schon seit vielen Jahren einer der namhaftesten Experten für das Bestattungs- und Friedhofswesen, hat sich in seinem neuen Buch des Themas Friedhof angenommen. Dass dieser ein Patient ist, bestreitet heutzutage kaum jemand, der in irgendeiner Weise mit ihm zu tun hat, sei er Friedhofsverwalter, Friedhofsgärtner, Steinmetz, Grabmalhändler, Geistlicher oder Bestatter, deren Geschäftsgrundlage doch auf "Gestorben wird immer" basiert.

Der Friedhof ist krank. Lediglich in der Diagnose gibt es unterschiedliche Einschätzungen, wenn es um die Schwere der Krankheit geht, ihre Ursachen und ihren Ausgang. Stirbt der Friedhof gar am Ende? Und wenn ja, woran? Dieser aktuellen Frage geht der Autor, in der Vergangenheit viele Jahre Leiter des Museums für Sepulkralkultur in Kassel, nach.

Reiner Sörries:
Stirbt der Friedhof?
Fachhochschulverlag
ISBN: 978-3-9437-8767-2
126 Seiten, 15,00 Euro

Beitrag kommentieren