Startseite | Aktuelles | Themenwünsche unserer User (Zweiter Teil)

Themenwünsche unserer User (Zweiter Teil)

Ihre offenen Fragen - unsere Antworten | 26.02.2018 |


Den Besuchern unserer Webseite bieten wir die Möglichkeit, auf fehlende Informationen hinzuweisen. Manche User finden vielleicht auch nur die passende Information nicht, obwohl diese bereits vorhanden ist. Um uns Ihre Themenwünsche zukommen zu lassen, können Sie das Formular rechts unten auf der Seite nutzen ("Fehlt etwas?") - schnell und unkompliziert, ohne dass Sie Ihre Kontaktdaten angeben müssten.

Die Themenwünsche der letzten Monate haben wir im Folgenden gesammelt und die offenen Fragen direkt beantwortet bzw. auf die entsprechenden Informationen verlinkt - der Übersicht halber in zwei Teilen. Teil 1 erschien bereits letzte Woche. Vielen Dank an dieser Stelle für die spannenden Anregungen.

Unabhängig davon können Sie sich natürlich mit Ihren Fragen immer persönlich an uns wenden, wenn Sie eine konkrete Auskunft benötigen - telefonisch, per Brief oder E-Mail oder über das Kontaktformular ganz unten auf unserer Webseite ("Schreiben Sie uns").
Darüber hinaus finden Sie Ihre Frage vielleicht auch schon bei unseren zahlreichen Beispielen aus der Beratung:
 "Rat und Tat - aus der Beratung".

Hier Ihre Themenwünsche:

"Bestatter verweigert Widerruf aufgrund BGB § 312 Absatz 3"
Um den Fall konkret einschätzen zu können, müssten uns mehr Details vorliegen. In allgemeiner Form haben wir uns dem Thema "Widerruf" und "Rücktritt" beim Bestattungsvertrag hier gewidmet:
 "Bestattungsvertrag: Widerruf und Rücktritt".

"Verzicht auf Bestatter"
Die Einbindung eines Bestatters ist gesetzlich nicht vorgeschrieben. Theoretisch können sich die Angehörigen auch selbst um den Verstorbenen und alle zu regelnden Angelegenheiten kümmern. Selbst ein Sarg kann selbst gezimmert werden, wenn er die gesetzlichen Vorgaben und die jeweiligen Regelungen der örtlichen Friedhofssatzung bzw. des zuständigen Krematoriums erfüllt. Für den Transport Verstorbener ist allerdings grundsätzlich ein geeignetes Fahrzeug ("Leichenwagen") vorgeschrieben:
 "Überführung/Leichenwagen".

"Kosten einer Grabverlängerung für zehn Jahre"
Pauschal können wir hier keine Angaben machen. Jede Friedhofsverwaltung hat ihre eigene Gebührensatzung, in der die jeweiligen Tarife verzeichnet werden. Für wie viele Jahre jeweils Verlängerungen überhaupt möglich sind, ist wiederum auch von Ort zu Ort verschieden und in der jeweiligen Friedhofsordnung festgelegt.
Wenn eine solche Frage auftaucht, müssen wir Betroffene bitten, sich direkt an die zuständige Friedhofsverwaltung oder Aeternitas zu wenden, um den konkreten Fall zu prüfen.
Für die erstmalige Belegung eines Grabes haben wir von ungefähr 1.000 Städten die Gebühren in unserer Datenbank verzeichnet:
 "Friedhofsgebührendatenbank".

"Rechnungen"
Alles zum Thema Bestattungskosten und den jeweiligen Rechnungen finden Sie auf unserer Webseite hier (in den jeweiligen Unterartikeln weiter aufgeschlüsselt nach den verschiedenen Bereichen):
 "Kostenrechner"
 "Kostenüberblick"

"Trauerphasen"
Modelle von Trauerphasen gelten als theoretische Konstrukte mittlerweile als überholt. Mehr dazu finden Sie in unserem Trauerportal "Gute Trauer":
 "Heute überholt: Modelle der Trauerphasen"