Startseite | Aktuelles | Ausstellung Tod und Ritual in Chemnitz

Ausstellung Tod und Ritual in Chemnitz

Kulturen von Abschied und Erinnerung | 05.03.2018 |

Noch bis zum 21.05.2018 findet im Staatlichen Museum für Archäologie in Chemnitz eine Sonderausstellung zum Thema "Tod & Ritual - Kulturen von Abschied und Erinnerung" statt. Auf der Webseite des Museums heißt es dazu:

Die Ausstellung thematisiert den Umgang mit dem Tod. Ausgehend vom Gräberfeld Niederkaina in der Oberlausitz werden vorgeschichtliche Bestattungsrituale in Szene gesetzt. Sie zeigen die umfangreichen Handlungen der Hinterbliebenen und sind Ausdruck einer aufwändigen Totenfürsorge.

Beispiele aus Archäologie, Ethnologie und Geschichte stellen die Vielfältigkeit im Umgang mit dem Tod dar. Der Fokus liegt dabei auf Handlungen und Vorstellungen, die über große geografische und zeitliche Distanzen und in unterschiedlichen religiösen Zusammenhängen wiederkehren. Die Ausstellung beschäftigt sich zudem mit dem Verhältnis zum Tod in unserer Gesellschaft sowie mit der Zukunft der Bestattungskultur und zeigt, wie aktuell das Thema ist.

Zudem erscheint ein Katalog, der neben der Präsentation der Exponate zahlreiche Beiträge ausgewiesener Spezialisten enthält. Die Autoren nähern sich dem Thema "Umgang mit dem Tod" aus verschiedenen kulturhistorischen und sozialwissenschaftlichen Forschungsperspektiven.


Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des Museums:
 "Sonderaustellung Tod und Ritual"