Startseite | Aktuelles | Medienpreis der Fritz-Roth-Stiftung geht an Roland Schulz

Medienpreis der Fritz-Roth-Stiftung geht an Roland Schulz

Auszeichung für das Buch "So sterben wir" | | 0 Kommentare |


Am vergangenen Samstag ist dem Journalisten und Autor Roland Schulz im Bestattungshaus Pütz-Roth in Bergisch-Gladbach der Medienpreis der Fritz-Roth-Stiftung verliehen worden. Die Laudatio hielt der bundesweit bekannte Berliner Bestatter Eric Wrede. Ausgezeichnet wurde Schulz für sein Buch "So sterben wir", in dem er beschreibt, was passiert, wenn wir vom Leben Abschied nehmen. Das Buch wurde auch auf der  Webseite von Aeternitas vorgestellt.

Die Fritz-Roth-Stiftung erinnert an den Bestatter Fritz Roth, der unter an anderem unermüdlich für die Rechte Trauernder eingestanden ist und das Buch "Trauer ist Liebe" verfasst hat. Sie setzt sich für den Erhalt und die Förderung von Trauerritualen ein. Eine weitere Aufgabe ist, Wissen über Tod und Trauer zu sammeln, zu mehren und für eine breite Öffentlichkeit nutzbar zu machen.

Einen Bericht zur Preisverleihung finden Sie unter folgendem Link:  Bürgerportal Bergisch-Gladbach

Ein entsprechendendes Video hier:  Fritz-Roth-Stiftung

Beitrag kommentieren