Startseite | Aktuelles | Hilfe für Hinterbliebene in finanzieller Not

Hilfe für Hinterbliebene in finanzieller Not

"AVA hilft": Spendenprojekt zum Grabmalkauf | | 0 Kommentare |

A. Parlow und Team
Zur finanziellen Unterstützung von Hinterbliebenen, deren finanzielle Lage einen Grabmalkauf nicht zulässt, gibt es nun ein lobenswertes Spendenprojekt namens "AVA hilft".
Organisiert wird das Projekt von Alexander Parlow, dem Geschäftsführer von "BOLLERMANN-Grabmale" aus Winnenden in Baden-Württemberg. Er schreibt in seinem Begleittext auf der Kampagnensite von "AVA hilft"



Wenn das Schicksal zuschlägt und am Ende nichts bleibt!

Was dann?


Wir sind ein junges Unternehmen aus dem Raum Stuttgart und gestalten, produzieren und verkaufen Grabmale aus Stahl.

Das Unternehmen wurde von uns neu gegründet, weil wir es für sehr wichtig empfinden, Hinterbliebenen zu helfen.

Wir wollen "Der Erinnerung ein Zuhause geben".

Da wir, völlig neu und unbefangen, uns Ende 2018 in die Branche hineinbegeben haben, lernen wir Dinge kennen, die wir so nicht kannten, die wir zwar im Alltag hier und da kurz wahrgenommen haben aber wir in der Regel nicht viel darüber nachgedacht haben.

Warum und weshalb wird mit folgendem Schicksal deutlich.

Eine ganz normale junge Familie wird hart vom Schicksal getroffen. Das kleine Kind bekommt Krebs. Monate vergehen, verschiedene Kliniken werden aufgesucht und von den Eltern wird Tag und Nacht die Betreuung gestemmt. Der Vater verliert nach einiger Zeit den Job, weil der Arbeitgeber nicht mehr mithelfen kann. Die finanzielle Spirale nach unten nimmt ihren Lauf.

Das Kind stirbt nach Monaten.

Die Beerdigung steht an, der Friedhof muss bezahlt werden und dann noch ein schönes Grabmal.

Kosten, Kosten, Kosten.
Dies passiert leider zu vielen Familien.

Am Ende ist oftmals für das, was wichtig wäre, kein Cent mehr übrig.

Das passende Grab zu haben hilft im Trauerprozess sehr. Das letzte Zuhause muss schön sein und zum Menschen passen.
Was aber definitiv nicht hilft und sich eher gegenteilig auswirkt ist, eine schlechte Notlösung als Grabmal zu wählen, nur aus dem Grund, etwas haben zu müssen.

Wir wollen mit dem Projekt "AVA hilft" einigen wenigen Hinterbliebenen die Möglichkeit geben von uns kostenlos ein schönes und passendes Grabmal zu erhalten.

Sollte es uns gelingen, mit der Hilfe von Euch Lesern hier Spenden zu generieren, werden wir dieses Geld wie folgt einsetzen.

Betroffene Familien können sich direkt bei uns melden, Freunde von Familien können sich bei uns melden oder befreundete Bestatter können sich bei uns melden.

Wir klären dann, ob wir helfen können oder nicht. Wenn wir helfen können und die Familie z.B. ein Grabmal für 2.000 ¤ bei uns kaufen möchte, werden wir 1.000 ¤ von den Spendengeldern dafür aufwenden und die anderen 1.000 ¤ der Familie erlassen. Somit wäre das Grabmal für die Familie kostenfrei.

Wie geschrieben sind wir ein junges Unternehmen und können nicht aus eigener Kraft zu 100% den Preis verringern. Wir wollen aber mit 50% Preisnachlass unseren Teil dazugeben, um den Menschen zu helfen, die zuvor durch die Hölle gehen mussten.

Wir wollen das hier machen, weil wir aktuell erleben, wie viele sich mangels Geld für das falsche Grab entscheiden und es erst merken, wenn es zu spät ist.

Wieviel gespendet wird, welche Familien mit wieviel Geld unterstützt werden, wird von uns mit der maximalen Transparenz über gofundme und unsere Facebook Seite BOLLERMANN Grabmale aufgezeigt.

Als Ziel haben wir uns 12.000 ¤ pro Jahr gesetzt. Mit diesem Geld ist es uns möglich, ungefähr pro Monat einer Familie zu helfen.

Bei Fragen zum Projekt, einfach bei uns anrufen oder eine Mail schicken.

Helft bitte mit.

Danke fürs lesen und danke fürs Spenden.

Team BOLLERMANN mit Tati, Nils und Alex
"


Aeternitas hält die Idee des Projektes für unterstützenswert und drückt die Daumen, dass ausreichend Spenden zusammen kommen, um Menschen, die sich kein Grabmal leisten können bei der Finanzierung zu helfen. Alle Infos und die Spendenmöglichkeit finden Sie unter AVA hilft

Beitrag kommentieren