Startseite | Aktuelles | Ausstellung "LAMENTO - Trauer und Tränen"

Ausstellung "LAMENTO - Trauer und Tränen"

Noch bis zum 15. März in Kassel | | 0 Kommentare |


Das Museum für Sepulkralkultur in Kassel zeigt noch bis Mitte März dieses Jahres die Ausstellung "LAMENTO - Trauer und Tränen". Auf der Webseite schreibt das Museum dazu:

Die Geschichte menschlicher Zivilisationen ist geprägt von traumatischen Verlusterlebnissen, die eine große Vielfalt kultureller Bewältigungsformen und -strategien hervorgebracht haben. Naturkatastrophen, Unfälle, Kriege, Seuchen und das Alter konfrontieren den Menschen mit seiner unausweichlichen Endlichkeit. In einer Zeit, in der Übermenschliches machbar scheint, konfrontiert uns die Auseinandersetzung mit dem Tod mit unserer Vergänglichkeit, die uns bei dem Verlust eines Menschen überwältigt und das schmerzhafte Gefühl der Trauer hinterlässt. Die Heterogenität der Bewältigungsformen und Verarbeitungsstrategien eines Verlusts zeigen einerseits, dass Trauer ein universelles Gefühl zu sein scheint, jedoch in unterschiedlichster Art und Weise verkörpert wird und seinen individuellen Ausdruck findet. Menschen leiden an Verlusterlebnissen und suchen erfolgreiche Bewältigungsstrategien, um der Trauer zu entkommen.

Weitere Informationen finden Sie hier:
 Museum für Sepulkralkultur

Beitrag kommentieren