Startseite | Aktuelles | Neue Ausgabe des Newsletters "Trauerforschung im Fokus"

Neue Ausgabe des Newsletters "Trauerforschung im Fokus"

Aktuelles aus der internationalen Trauerforschung | | 0 Kommentare |

Das Projekt "Trauerforschung im Fokus" hat den neuen Newsletter (Ausgabe März 2021) veröffentlicht. Folgende Themen und Erkenntnisse der internationalen Trauerforschung finden Sie in der aktuellen Ausgabe:

  • Ist „recreational grief“ als Resonanzerfahrung zu verstehen? Soziologische Betrachtungen über Trauer als Teil der aktuellen Kultur.
  • Japan: Welche Kosten entstehen durch Trauer? Profile erhöhter Inanspruchnahme medizinischer, medikamentöser und finanzieller Leistungen.
  • Was wissen Allgemeinärzte über Komplizierte Trauer und wie gehen sie mit trauerspezifischen Anliegen um? Eine qualitative Untersuchung aus Irland.
  • Trauerversorgung in Deutschland. Entwurf eines gestuften Versorgungsmodells
  • Bestattungspraktiken und Trauer.
  • Hilft es Trauernden, wenn sie anderen helfen?
Nachlesen können Sie den aktuellen und alle bisher erschienenen Newsletter auf der Webseite www.trauerforschung.de. Dort können Sie den Newsletter auch abonnieren.

Das Newsletter Projekt "Trauerforschung im Fokus" möchte den in Deutschland tätigen Fachkräften und Interessierten durch ausgewählte Artikel den Zugang zu den Erkenntnissen der Trauerforschung erleichtern und so zu einer Weiterentwicklung, möglicherweise auch einer Verbesserung der Trauerberatung, Trauerbegleitung oder Trauertherapie beitragen. Damit greift das Projekt eine Forderung vieler Fachkräfte und Interessierten auf, die sich Unterstützung durch die Ergebnisse der Trauerforschung wünschen.

Beitrag kommentieren


 
Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen möchten, können Sie dies mit einer Spende tun. Klicken Sie dafür links auf den PayPal-Button. Falls Sie eine andere Spende-Möglichkeit wünschen, z.B. per Banküberweisung dann klicken Sie bitte hier.