Startseite | Aktuelles | Onlineseminar "Kirchlicher Friedhof" des Bistums Augsburg

Onlineseminar "Kirchlicher Friedhof" des Bistums Augsburg

Ort der Trauer, Sozialraum, Kulturgut | 16.06.2021 |


Am 28. und 29. Juni findet ein Onlineseminar des Bistums Augsburg zum Thema "Kirchlicher Friedhof - Ort der Trauer, Sozialraum, Kulturgut" statt. Es referieren unter anderem Prof. Dr. Norbert Fischer aus Hamburg und der Leiter des Sepulkralmuseums Kassel Dr. Dirk Pörschmann. Die Veranstalter schreiben zum Seminar: Die Bestattungskultur verändert sich rasant. Vielerorts überwiegt schon die Feuerbestattung. Friedwälder und anonyme Gräber liegen im Trend. Die offensichtlichen Folgen dieser Entwicklung sind aufgelassene und nicht mehr gepflegte Grabstellen, Lücken in den Friedhöfen und ein erhöhter Kostendruck aufgrund fehlender Grabgebühren. Um kirchliche Friedhöfe als Orte der Trauer, als Räume der Begegnung und als Kulturgüter erhalten zu können, braucht es ein Nachvollziehen der veränderten Bedarfskultur in Verbindung mit der christlichen Botschaft vom Leben. Die Fortbildung will dazu beitragen, mit den Veränderungen zurecht zu kommen und sinnvolle Perspektiven für kirchliche Friedhöfe zu entwickeln. Inhalte des Seminars sind:

  • Die Herausforderungen einer veränderten Bestattungskultur erkennen und darauf reagieren
  • Der kirchliche Friedhof und sein Selbstverständnis
  • Das Grab als Ort der Trauer und Hoffnung
  • Anregungen zur Friedhofsgestaltung
  • "Vermarktungsstrategien" für Gräber entwickeln
  • Betreiberpflichten und Friedhofsverwaltung
Anmelden für das Onlineseminar können Sie sich per E-Mail unter fortbildung@bistum-augsburg.de, auch für einzelne Vorträge. Das Seminar wird parallel als Präsenzveranstaltung stattfinden. Weitere Informationen finden Sie im Flyer zum Seminar (hier auf der Seite zum Download) oder auf der Webseite des Bistums Augsburg.


Dateien zu diesem Artikel zum Download:
  Kirchlicher Friedhof - Ort der Trauer, Sozialraum, Kulturgut ( 2.28 Mb )



 
Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen möchten, können Sie dies mit einer Spende tun. Klicken Sie dafür links auf den PayPal-Button. Falls Sie eine andere Spende-Möglichkeit wünschen, z.B. per Banküberweisung dann klicken Sie bitte hier.