Startseite | Aktuelles | Anteil kirchlicher Bestattungen weiter rückläufig

Anteil kirchlicher Bestattungen weiter rückläufig

Nur noch etwas mehr als die Hälfte der Sterbefälle | 26.07.2021 |


Weiterhin werden immer weniger Bestattungen in Deutschland kirchlich begleitet. Zum ersten Mal ist die Zahl unter die Marke von 500.000 gesunken. Nach den neuesten, aktuell veröffentlichten Angaben der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und der Katholischen Bischofskonferenz (DBK) betrug der Anteil kirchlicher Bestattungen im Jahr 2019 52,2 Prozent. Dies entspricht 489.275 Bestattungen bei insgesamt 936.591 Verstorbenen, davon 255.338 evangelisch und 233.937 katholisch begleitet. Neuere Zahlen beider Kirchen liegen nicht vor. Nur die Katholische Kirche hat auch schon einen Wert für 2020 bekannt gegeben, eine leichte Steigerung auf 236.546. Allerdings starben nach Angaben des Statistischen Bundesamtes in diesem jahr bundesweit ca. 45.000 mehr Menschen als 2019. Im Jahr zuvor (2018) lag der Anteil bei 53,6 Prozent, 10 Jahre vorher (2009) bei 64,9 Prozent und im Jahr 2000 noch bei 71,5 Prozent.



 
Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen möchten, können Sie dies mit einer Spende tun. Klicken Sie dafür links auf den PayPal-Button. Falls Sie eine andere Spende-Möglichkeit wünschen, z.B. per Banküberweisung dann klicken Sie bitte hier.