Startseite | Aktuelles | Themenwünsche unserer User - Was Sie wissen möchten (Teil 9)

Themenwünsche unserer User - Was Sie wissen möchten (Teil 9)

Ihre offenen Fragen - unsere Antworten | | 0 Kommentare |


Den Besuchern unserer Webseite bieten wir die Möglichkeit, auf fehlende Informationen hinzuweisen. Manche User finden vielleicht auch nur die passende Information nicht, obwohl diese bereits vorhanden ist. Um uns Ihre Themenwünsche zukommen zu lassen, können Sie das Formular rechts unten auf der Seite nutzen ("Fehlt etwas?") - schnell und unkompliziert, ohne dass Sie Ihre Kontaktdaten angeben müssten.

In loser Folge greifen wir regelmäßig die eingegangen Themenwünsche auf und beantworten die offenen Fragen direkt bzw. verlinken auf die entsprechenden Informationen. Vielen Dank an dieser Stelle für die spannenden Anregungen.

Für konkrete Anfragen und auf Einzelfälle bezogene Anliegen wenden Sie sich besser persönlich an uns, damit wir Ihnen die passende Auskunft geben können. Füllen Sie dazu unser übliches Kontaktformular aus, rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail bzw. einen Brief. Das Kontaktformular und die Kontaktdaten finden Sie hier:  "Kontakt".

Darüber hinaus finden Sie Ihre Frage vielleicht auch schon bei unseren zahlreichen Beispielen aus der Beratung:  "Rat und Tat - aus der Beratung".

Hier einige Themenwünsche aus der letzten Zeit:

"Ascheverstreuung auf Friedhöfen in Berlin/Brandenburg"

Berlin und Brandenburg zählen neben Bremen, Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein-Westfalen und Thüringen zu den Bundesländern, in denen eine Verstreuung der Totenasche auf Friedhöfen erlaubt ist. Es gibt in all diesen Bundesländern aber nur einzelne Friedhöfe, die diese Beisetzungsart auch tatsächlich anbieten.

In Berlin ist uns derzeit kein Friedhof bekannt, der die Ascheverstreuung vorsieht, in Brandenburg gibt es diese Form der Beisetzung unter anderem in Forst, Ludwigsfelde und Strausberg. Wir empfehlen darüber hinaus, vor Ort nachzufragen, falls ein Friedhof in einer bestimmten Gemeinde oder Region gewünscht wird.

Informationen zum Thema finden Sie auch unter folgendem Link auf unserer Webseite:
 "Asche verstreuen".

"Testament/Erben"

Immer wieder spielen im Rahmen einer Bestattung auch Fragen des Erbrechts eine Rolle, zum Beispiel bei der Kostenübernahme. Deshalb haben wir unter folgendem Link auf unserer Webseite einige Informationen zusammengetragen:
 "Erben"

Darüber hinaus hat Aeternitas einen ausführlichen Ratgeber zum Thema veröffentlicht, den Sie bei Aeternitas bestellen können. Mehr dazu in unserem Online-Shop:
 "Ratgeber Todesfall und Nachlass – Vorsorgen für Erbschaft und Bestattung"

Speziell zum Testament ist hier Folgendes anzumerken: Es regelt, wer Erbin/Erbe sein soll und wie mit dem Nachlass zu verfahren ist, wenn Sie sich nicht auf die vorgegebene gesetzliche Erbfolge verlassen wollen. Es kann nur handschriftlich oder bei einem Notar erstellt werden und ersetzt die gesetzlichen Regelungen zum Erbrecht in weiten Teilen durch den eigenen Willen.

Finden Sie bei einer verstorbenen Person ein Testament, bringen Sie dieses so, wie Sie es vorgefunden haben, zwecks Eröffnung zum Amtsgericht - es besteht eine gesetzliche Ablieferungspflicht.

Geöffnet wird das Testament beim Nachlassgericht gewöhnlich erst mehrere Wochen nach dem Tod. Es ist also der falsche Ort, um Bestattungswünsche festzuhalten.

"Leitfaden für den Trauerfall"

Der "Leitfaden für den Trauerfall" von Aeternitas unterstützt Sie dabei, sich über Ihre Wünsche für Ihre Bestattung klarzuwerden. Für alle Situationen vom Beginn des Sterbens über die Details der Bestattung bis zum Gedenken nach der Bestattung bietet der Leitfaden die Möglichkeit, die eigenen Wünsche zu benennen und einzutragen. Hinterbliebenen dient der Leitfaden später als Handlungsanleitung für alle Fragen rund um die Bestattung. Die Wünsche rechtzeitig festzuhalten, hilft allen Beteiligten und schafft Sicherheit.

Mehr dazu in unserem Online-Shop:
 "Leitfaden für den Trauerfall"

Beitrag kommentieren


 
Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen möchten, können Sie dies mit einer Spende tun. Klicken Sie dafür links auf den PayPal-Button. Falls Sie eine andere Spende-Möglichkeit wünschen, z.B. per Banküberweisung dann klicken Sie bitte hier.