Startseite | Kosten und Vorsorge | Erben | Testament

Testament

Im Testament regeln Sie, wer Erbe sein soll und wie mit dem Nachlass zu verfahren ist, wenn Sie sich nicht auf die vorgegebene gesetzliche Erbfolge verlassen wollen. Es kann nur handschriftlich oder bei einem Notar erstellt werden und ersetzt die gesetzlichen Regelungen zum Erbrecht in weiten Teilen durch den eigenen Willen.

Finden Sie bei einem Verstorbenen ein Testament, bringen Sie dieses so, wie Sie es vorgefunden haben, zwecks Eröffnung zum Amtsgericht - es besteht eine gesetzliche Ablieferungspflicht.

Geöffnet wird das Testament beim Nachlassgericht gewöhnlich erst mehrere Wochen nach dem Tod. Es ist also der falsche Ort, um Bestattungswünsche festzuhalten.

Bewertung: 1023 Leser fanden den Artikel hilfreich.
Klicken Sie bitte links auf den Button, wenn Ihnen der Artikel hilfreich erscheint.




 
AUFGEPASST/TIPPS

 
Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen möchten, können Sie dies mit einer Spende tun. Klicken Sie dafür links auf den PayPal-Button. Falls Sie eine andere Spende-Möglichkeit wünschen, z.B. per Banküberweisung dann klicken Sie bitte hier.