Startseite | Online-Lexikon Bestattung | Aschekapsel

Aschekapsel

Nach der Einäscherung im Krematorium wird die Asche des Verstorbenen in eine schlichtes Gefäß (meist aus Metall, heutzutage bei Bedarf aber auch aus speziellem, verrottbarem Material) gefüllt und versiegelt. In der Alltagssprache wird dieses Gefäß oft schon als Urne bezeichnet, auch wenn damit eigentlich so genannte Schmuckurnen bzw. Überurnen bezeichnet werden, welche die Aschekapsel umschließen.



Bewertung: 149 Leser fanden den Artikel hilfreich.
Klicken Sie bitte links auf den Button, wenn Ihnen der Artikel hilfreich erscheint.

 
Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen möchten, können Sie dies mit einer Spende tun. Klicken Sie dafür links auf den PayPal-Button. Falls Sie eine andere Spende-Möglichkeit wünschen, z.B. per Banküberweisung dann klicken Sie bitte hier.