Startseite | Rat und Tat - aus der Beratung | Themen | Kränze und Sträuße auf einem anonymen Grabfeld

Kränze und Sträuße auf einem anonymen Grabfeld

Friedhofsverwaltungen dürfen Kränze und Sträuße auf einem anonymen Grabfeld entfernen. Dieses Vorgehen ist in vielen Gemeinden üblich. Friedhofssatzungen schreiben häufig vor, dass auf den - meist sehr günstigen - anonymen Gräbern jeglicher Grabschmuck verboten ist.



Ein Grund ist, dass Kränze, Sträuße, Blumen etc. jedes Mal weggeräumt werden müssten, wenn der Rasen auf dem anonymen Grabfeld gemäht wird - was wiederum Kosten verursacht. Viele Friedhöfe bieten als Kompromiss am Rande anonymer Grabfelder dafür ausgewiesene Plätze an, an denen Kränze, Sträuße, Blumen, etc. abgelegt werden können.

Bewertung: 696 Leser fanden den Artikel hilfreich.
Klicken Sie bitte links auf auf den Button, wenn Ihnen der Artikel hilfreich erscheint.