Startseite | Rat und Tat - aus der Beratung | Themen | Schriftliche Willenserklärung für Feuerbestattung üblicherweise nicht nötig

Schriftliche Willenserklärung für Feuerbestattung üblicherweise nicht nötig

Die Bestattungsgesetze der Länder erlauben eine Feuerbestattung üblicherweise nur, wenn sie dem Willen des Verstorbenen entspricht. Falls der Wille nicht schriftlich vorliegt, reicht es aber, wenn die Angehörigen diesen glaubhaft versichern - zumindest in den meisten Bundesländern. Wir empfehlen, Ihren Wunsch nach einer Feuerbestattung zu Lebzeiten festzuhalten. So wissen die Hinterbliebenen, was zu tun ist, und eventuelle Unklarheiten werden vermieden.

Bewertung: 629 Leser fanden den Artikel hilfreich.
Klicken Sie bitte links auf auf den Button, wenn Ihnen der Artikel hilfreich erscheint.