Startseite | Rat und Tat - aus der Beratung | Themen | Zweite Leichenschau vor der Einäscherung

Zweite Leichenschau vor der Einäscherung

| |


Vor der Einäscherung muss (außer in Bayern, Stand 2018) eine zweite Leichenschau durch einen Amtsarzt erfolgen. So soll eine unnatürlich Todesursache ausgeschlossen werden, die nach der Einäscherung nicht mehr festgestellt werden könnte (anders als bei einem im Sarg beigesetzen Leichnam). In Bayern ist die Bestätigung der zuständigen Polizeidienststelle, dass ihr keine Anhaltspunkte für einen nicht natürlichen Tod bekannt sind, an die Stelle der zweiten Leichenschau getreten

Bewertung: 494 Leser fanden den Artikel hilfreich.
Klicken Sie bitte links auf den Button, wenn Ihnen der Artikel hilfreich erscheint.





 
Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen möchten, können Sie dies mit einer Spende tun. Klicken Sie dafür links auf den PayPal-Button. Falls Sie eine andere Spende-Möglichkeit wünschen, z.B. per Banküberweisung dann klicken Sie bitte hier.