Startseite | Rat und Tat - aus der Beratung | Themen | Seebestattung mit Partner nur auf Umwegen

Seebestattung mit Partner nur auf Umwegen


Nach deutschem Recht wäre dies kaum zu handhaben (es sei denn, man stürbe tatsächlich gemeinsam oder in sehr kurzem Abstand). Die Bestattungsgesetze sehen eine Bestattung innerhalb einer bestimmten Frist vor und erlauben keine langfristige Aufbewahrung einer Urne. Möglich wäre es aber, die Urne des Erstverstorbenen in einem Land ohne Friedhofs- und Bestattungszwang aufzubewahren, bis das auch der zweite Ehepartner verstirbt - und dann beide Urnen gemeinsam auf See beizusetzen

Bewertung: 112 Leser fanden den Artikel hilfreich.
Klicken Sie bitte links auf auf den Button, wenn Ihnen der Artikel hilfreich erscheint.