Startseite | Rat und Tat - aus der Beratung | Themen | Auszahlung einer Sterbegeldversicherungen nach einem Suizid

Auszahlung einer Sterbegeldversicherungen nach einem Suizid

| |


Auch nach dem Tod durch Suizid kann eine Sterbegeldversicherung ausgezahlt werden. Allerdings gilt hier in der Regel eine bestimmte Frist, die seit dem Abschluss der Versicherung verstrichen sein muss (oft drei Jahre). Erfolgt der Suizid nachgewiesenermaßen aufgrund einer psychischen Erkrankung, können solche Fristen auch entfallen. Da jeder Anbieter seine eigenen Versicherungsbedingungen hat, hilft hier ein Blick in die jeweilige Police.

Bewertung: 22 Leser fanden den Artikel hilfreich.
Klicken Sie bitte links auf den Button, wenn Ihnen der Artikel hilfreich erscheint.





 
Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen möchten, können Sie dies mit einer Spende tun. Klicken Sie dafür links auf den PayPal-Button. Falls Sie eine andere Spende-Möglichkeit wünschen, z.B. per Banküberweisung dann klicken Sie bitte hier.