Startseite | Bestattungsrecht Aktuelle Meldungen | Opposition in Sachsen Anhalt fordert Änderungen im Bestattungsgesetz

Opposition in Sachsen Anhalt fordert Änderungen im Bestattungsgesetz

Aeternitas nimmt in der öffentlichen Anhörung Stellung | | 0 Kommentare |

Opposition in Sachsen Anhalt fordert Änderungen im Bestattungsgesetz
Linke und Grüne im Landtag planen eine umfassende Reform des seit 2002 geltenden Bestattungsgesetzes in Sachsen-Anhalt. Dabei soll mehr Rücksicht auf die Bestattungskultur unterschiedlicher Religionsgemeinschaften genommen werden. Unter anderem für die Themen "Aufhebung des Friedhofszwangs" sowie "Aufhebung der Sargpflicht" soll demnach eine gesamtgesellschaftliche Debatte angestoßen werden, deren Ziel die Modernisierung des Bestattungsrechts unter Berücksichtigung der gesellschaftlichen Bedürfnisse sein soll.

Aeternitas wurde gebeten, zu einem Gesetzentwurf der Grünen und einen Antrag der Linken in einer öffentlichen Anhörung am 19. März 2015 mündlich Stellung zu nehmen.

Grundlage der mündlichen Stellungnahme ist ein Aeternitas-Positionspapier, das Aeternitas zum Download anbietet.




Dateien zu diesem Artikel zum Download:
  Aeternitas-Stellungnahme zur Modernisierung des Bestattungsgesetzes in Sachsen-Anhalt, März 2015 ( 88 Kb )

Beitrag kommentieren